Usenet Downloads

Während das Usenet ursprünglich als großes Wissensarchiv zum Austausch von Nachrichten konzipiert war, hat es sich heute zu einer beliebten Download-Plattform entwickelt. Ermöglicht haben dies die so genannten Binary Newsgroups. Im Unterschied zu normalen Newsgruppen können hier auch Dateianhänge, die so genannten Binaries veröffentlicht und anschließend von anderen Nutzern heruntergeladen werden.

Die Daten werden nicht direkt zwischen zwei Nutzern ausgetauscht. Zudem wird in der Regel nicht erwartet, dass User selbst Dateien zur Verfügung stellen. Es wird im Usenet also durchaus akzeptiert wenn User lediglich Nachrichten lesen oder Dateien herunterladen, diese aber nicht selbst posten.

Highspeed-Downloads aus dem Usenet

Tauscht man Dateien zwischen zwei Rechnern aus, ist der Download-Speed immer durch die Upload-Geschwindigkeit des Gegenübers begrenzt. Da die Upload-Geschwindigkeit vieler Internetprovider sehr langsam ist, nimmt das herunterladen von größeren Dateien somit oft viel Zeit in Anspruch.

Durch die dezentrale Struktur des Usenet sind so sehr hohe Download-Geschwindigkeiten möglich. Hier sind die Dateien bereits auf speziellen Usenet Servern gespeichert. Diese spezielle Architektur ermöglicht es die ganze Bandbreite des eigenen Internetzugangs voll auszuschöpfen und Daten mit ungeahnten Download-Geschwindigkeiten herunterzuladen.

Wer über eine schnelle Internetverbindung verfügt, kann satte 600MB in knapp 30 Sekunden laden, wie dieses „Download-Rekord-Video“ beweist.